Font Management

Sammlung von Holzbuchstaben

Die Redewendung »Ordnung ist das halbe Leben« lässt sich auf viele Bereiche anwenden. Auch auf den Computer und im Detail auf Schriften. Daher nutze ich sein vielen Jahren Font Management Apps.

Jeder Computer ist standardmäßig mit zahlreichen Schriften ausgestattet. Diese werden vom Betriebssystem zur Verfügung gestellt. Bei der Installation von Programmpaketen – wie zum Beispiel Microsoft Office – werden zusätzliche Schriften hinzugefügt. Und im Laufe der Arbeit kommen noch weitere dazu. Da wäre es natürlich angenehm, den Überblick zu behalten. Genau dabei können Font Management Apps helfen.

Aus gegebenem Anlass – Font Explorer X Pro wurde Ende Juni 2022 eingestellt – muss ich mich nun nach einer Alternative umsehen. Dieser Artikel soll auch Ihnen einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten geben.

Im Weiteren stelle ich die Programme vor, die es bei meiner Recherche auf meine persönliche Shortlist geschafft haben. Dieser Artikel stellt keinen Testbericht zu den Programmen dar, sollte Ihnen jedoch die Zeit bei der Suche sparen. Am Ende des Artikel finden Sie Links zu anderen Berichten, die einen tieferen Blick in die Funktionsweise dieser und noch weiterer Apps geben.

Cloud-Management

Wenn Sie ein Abonnement der Adobe Creative Cloud nutzen, »übernimmt« Adobe die Aktivierung und Verwaltung der Schriften für Sie. Um einen Überblick zu bekommen, können Sie die Creative Cloud App oder die Website fonts.adobe.com nutzen.

Die Verwaltung ist mittlerweile nicht nur auf Adobe Fonts limitiert, sondern Sie können Ihre eigenen Schriften in die Creative Cloud hochladen.

Creative Cloud App Überblick

Über den Menüpunkt »Schriften verwalten« können Sie Ihre eigenen Fonts hochladen und aktivieren. Der Überblick über die Schriften ist jedoch rudimentär und deckt nicht die Schriften ab, die schon auf Ihrem System vorhanden sind. Aus diesem Grund bevorzuge ich Apps mit größerem Funktionsumfang, die auch Cloud-Dienste unterstützen.

Systemeigene Verwaltung

Computersysteme stellen standardmäßig eine einfache Möglichkeit der Schriftveraltung zur Verfügung. Unter macOS ist das die »Schriftsammlung« und unter Windows werden Sie in der Systemsteuerung fündig.

Die Schriftsammlung ist das Font Management von macOS
Systemeinstellung Windows Schriftarten
Schriftarten organisieren unter Windows
Kostenloses und bezahltes Font Management

Zum Glück gibt es sowohl für Windows als auch macOS zahlreiche Möglichkeiten, sich mit der Organisation von Schriften zu beschäftigen. Je nach Ihren Anforderungen sollten Sie sich die unterschiedlichen Apps nach Funktionsumfang und Komplexität genauer ansehen. In vielen Fällen gibt es gratis Testversionen.

Fontbase (Windows / macOS / Linux)

Fontbase (fontba.se) arbeitet mit dem sogenannten Freemium-Modell und bietet für alle drei gängigen Betriebssysteme eine Lösung an. Standardfunktionen sind kostenlos und für einen Aufpreis ($3 monatlich, $29 jährlich oder $180 auf Lebenszeit) erhält man Fontbase Awesome mit stark erweiterter Funktionalität.

Connect Fonts – vormals Extensis Suitcase (Windows / macOS)
Extensis Font Connect
© Foto: Extensis

Unter neuem Namen läuft das ehemalige Extensis Suitcase: Connect Fonts Powered By Suitcase. Mit dem neuen Produkt bietet Extensis Fontmanagement auf dem Desktop und in der Cloud. Laut Extensis-Website erweitert dieses Angebot das bisherige um »eine intuitive Suche, Vorschläge für Schriftkombinationen und einen Fernzugriff über die Cloud«. Das alles zu einem Preis von $9 (exkl. Ust) monatlich bei jährlicher Verrechnung.

NexusFont (Windows)
© Foto: xiles

NexusFont ist ein kostenloser Fontsmanager für Windows, der laut Website das »Organisieren, Aussuchen und Vergleichen von Schriften einfach und intuitiv« macht.

Typeface App (macOS)
© Foto: Typefaceapp.com

Laut Herstellerwebsite ist dieses Programm »ein wunderbarer Schriftartenmanager für macOS, der Ihnen hilft, die perfekte Schrift für Ihre Designs auszuwählen. Die minimale Benutzeroberfläche und die Konzentration auf Ihre Schriften machen das Durchstöbern Ihrer Sammlung zu einem angenehmen Erlebnis«. Mit einem einmaligen Preis von € 39,90 gehört das Programm Ihnen. Innerhalb der ersten 12 Monate erhalten Sie kostenlose Aktualisierungen. Danach haben Sie die Möglichkeit, eine Lizenzerweiterung zu erwerben, die weitere Updates erlaubt.

RightFont (macOS)
© Foto: RightFont

Die Entwickler von RightFont sagen, dass »RightFont ein schnelles, intuitives und professionelles Schriftverwaltungsprogramm für macOS ist, das die Vorschau, Installation, Verwaltung und Freigabe von lokalen Schriften und Google Fonts ermöglicht.« Auch bei RightFont erhalten Sie mit einer Einmalzahlung von $59 eine lebenslange Lizenz mit Updates innerhalb eines Jahres. Für die Zeit danach können Sie Upgrades zu einem 50% ermäßigten Preis erlangen.

Funktionsvergleiche und ständig aktualisierte Artikel zu Font Management Tools finden Sie auf:

Wenn Sie mehr zum Thema Schriftlizensierung und Schriftmiete erfahren wollen, lade ich Sie dazu ein, meine Artikel »Fontastisch« zu lesen.

Sie sehen schon, die »Qual der Wahl« – um eine weitere Redewendung zu bemühen – die richtige App auszusuchen, steht mir noch bevor. Falls Sie einen zusätzlichen Tipp zum Thema Fontverwaltung haben, schreiben Sie diesen gerne in einen Kommentar.

Post-Foto: Raphael Schaller, unsplash.com

Schreibe einen Kommentar

Beginnen Sie zu tippen und drücken Sie die Return-Taste um die Suche zu starten.

Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

de_DEGerman