Das Ende von PostScript Type 1 Schriften naht

Alte Koffer

Wenn Sie manche Dokumente in einer Creative Cloud App öffnen, ist Ihnen unter Umständen der blaue Banner am unteren Bildschirmrand aufgefallen, der Sie auf PostScript Type 1 Schriften hinweist.

postscript type 1 banner

Ab Jänner 2023 (in Photoshop schon ab 2021) wird es nicht länger möglich sein, in Dokumenten mit Schriften des Typs PostScript Type 1 zu arbeiten. Diese Technologie ist seit 1984 im Einsatz und wurde ab 1996 von den technisch besseren und vielseitigeren OpenType-Schriftarten ergänzt.

Daher ist es empfehlenswert, Ihre Projekte ausschließlich auf OpenType-Schriften umzustellen. Wenn Sie alte Schriften besitzen, erkundigen Sie sich, ob diese im OpenType Format erhältlich sind.

So erkennen Sie Type 1 Schriften

Wenn Sie ein Schriftenverwaltungs-Programm wie den Linotype Font Explorer benutzen, sehen Sie die Art der Schrift in den erweiterten Informationen.

Font Explorer Font Info

Wenn Sie im macOS Finder oder Windows Explorer die Datei-Informationen von Schriften ansehen, erkennen Sie Type 1 Schriften daran, dass diese aus dem sogenannten »Schriftenkoffer« und den zugehörigen »Outline-Dateien« bestehen.

Font Suitcase
Outline Font

Im Gegensatz dazu bestehen OpenType-Schriften nur aus einer Datei.

Open Type Font

Meine Schrift gibt es nicht als OpenType Font – Was nun?

Wenn Sie auf eine bestimmte Schriftart angewiesen sind, diese aber nicht im OpenType-Format existiert, können Sie entweder versuchen die Type-Designerinnen und -Designer zu kontaktieren und nach einer entsprechenden Version zu fragen.

Oder Sie versuchen, die PostScript Type 1 Schriften in OpenType Schriften zu konvertieren. Das bietet zum Beispiel das Programm FontXChange der Firma Fontgear an. Lesen Sie zuvor jedoch Ihren Lizenzvertrag zu den Schriften, die Sie umwandeln möchten. Dies könnte unter Umständen untersagt sein.

FontXChange

Vielleicht finden Sie aber auch eine Alternative zu Ihren bestehenden Schriften entweder über Ihr Creative-Cloud-Abonnement und Adobe-Fonts oder eine der zahlreichen Open-Source-Möglichkeiten. Lesen Sie dazu meinen Artikel Fontastisch.

Nähere Informationen zum Ende der Unterstützung von PostScript Type 1 Schriften in der Creative Cloud finden Sie in diesem Hilfe-Artikel auf der Adobe-Website.

Type 1 Schriften im Dokument ausfindig machen​

Wenn Sie Typ-1-Schriften in Ihrem Dokument haben, können Sie diese über das Menü Schrift > Schriftart suchen/ersetzen ausfindig machen und mit den entsprechenden OpenType- oder TrueType-Schriften ersetzen.

Im »Schriftart suchen/ersetzen«-Dialog werden diese zusätzlich mit einem gelben Warndreieck gekennzeichnet.

Beitragsbild: Gio Mikava, Unsplash.com

Schrift Typ-1 Erkennung

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Wir haben diese Meldung in unserem kleinen KMU nun auch erhalten. Nach meiner Recherche finde ich auf meinem Computer nur Schriften mit dem Typ “TrueType” und “OpenType”. Kann es sein, dass durch Mitarbeitende noch alte PostScript-Typen der selben Schriftart verwendet werden und dadurch die Meldung angezeigt wird?
    Wir verwenden die Schrift “Avenir” (in verschiedenen Ausführungen) und “Brandon Grotesque”.

    1. Wenn Sie über das Menü > Schrift > Schriftart suchen/ersetzen anzeigen lassen, wo die Typ 1 Schriften in einem Dokument sind, können Sie diese leicht durch die OpenType (vorzugsweise) oder TruType- Schriften ersetzen. Auch im Dialogfenster sind diese am Symbol (das nun auch mit einem gelben Warndreieck versehen ist) zu erkennen.

      1. Super, danke für die Info!

      1. Lieber Christoph, vielen Dank! Skripte von Gregor Fellenz sind immer hilfreich. Danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Beginnen Sie zu tippen und drücken Sie die Return-Taste um die Suche zu starten.

Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

de_DEGerman